Kaum sind sie am Strand, malen sie einen Penis in den Sand. Oder heimlich unter den Einkaufszettel oder ins Notizbuch. Warum machen Männer das?

Jeder hat doch im Freundes- oder Bekanntenkreis diesen einen Typen, der immer irgendwohin einen Penis malt. Vielleicht seid ihr es ja sogar selbst? Naaaaaaa?

Der letzte Penis, der medial so richtig für Aufsehen gesorgt hat, war der Penis, den dieser Navy-Pilot mit Kondensstreifen in die Luft gemalt hat. Das war schon spektakulär und tatsächlich mussten auch die meisten Zuschauer sehr darüber lachen. Ausgenommen der Arbeitgeber - die Navy fand das nicht so lustig. Aber warum haben Männer diesen Drang, ein Geschlechtsteil - ein männliches Geschlechtsteil(!) - irgendwo zu markieren? 

Penismalen - Erklärung nach Freud: 

  • "Als kleiner Junge gibt es den Moment, da merkt man: Ich hab da ein Geschlechtsteil! Und dann fängt man an, da drauf rumzudrücken und merkt, hey, das macht Spaß. Und dann sieht man bei Mama: Die hat das nicht! Und dann denkt man, wenn ich irgendwann mal größer werde, dann werde ich entmannt. Und dass dadurch das Gefühl kommt, hey, ich muss immer wieder meine Männlichkeit beweisen." (Nele Sehrt, Diplom-Psychologin aus Hamburg)

Penismalen - Bewältigung von Traumata

  • "Wenn man zum Beispiel mal ausgelacht worden ist, oder mit anderen Männern zusammen beim Pissoir gestanden hat und gemerkt hat: Mensch, meiner ist vielleicht nicht ganz so groß. Dann kann das ein kleines Trauma auslösen. Und die Theorie von sexuellen Fantasien ist, dass, wenn man ein Trauma erfahren hat, dass man versucht, eine ähnliche Situation wieder herzustellen, aus der man dann allerdings als Sieger herausgeht. Ich zeige meinen Penis, das aber wohlwollend oder mit Gelächter von der Gesellschaft aufgenommen wird." (Nele Sehrt, Diplom-Psychologin aus Hamburg)

Why not?

2,104 Likes, 97 Comments - @dicklatte on Instagram: "#dicklatte #latte #lattes #latteart #latteartist #coffee #coffeeaddict #coffeeart #coffeetime..."
#dicklatte #latte #lattes #latteart #latteartist #coffee #coffeeaddict #coffeeart #coffeetime #coffeebean #coffeeporn #caffeine #cupofjoe #decaf #starbucks #cappuccino #thatlookslikeadick #happy #espresso #fineart #baristalife #baristaproblems #freepour #foodporn #goodmorning #barista #delicious #laugh #cocktail #funny
10 Likes, 1 Comments - Mamiko Dís Ragnarsdóttir (@mamikodis) on Instagram: "Found this work of art on my moms car #penisart #snow #iceland"
Found this work of art on my moms car #penisart #snow #iceland
87 Likes, 9 Comments - Kimberley S. (@hokerbip) on Instagram: "parlons peu parlons queues #penisart #maths"
parlons peu parlons queues #penisart #maths

Neben dem Riesenpenis am US-Himmel gab es schon andere "gewaltige" Penisabbildungen. Zum Beispiel der Roadtrip von zwei Jungs aus England. Die haben mit einem GPS-Tracker ihre Route durch England und Schottland aufgezeichnet, die am Ende einen 650 Kilometer großen Penis zeigte. 

Tatsächlich ist es ja so, dass nicht nur Männer eine gewisse Ambition haben, ihr Geschlechtsteil der Öffentlichkeit zu präsentieren. In welcher Form auch immer. Auch Frauen haben da ihre Methoden.

Penismalen - analog bei Frauen: Dekolletézeigen

  • Bei Frauen ist es so, die zeigen ja auch ihr Dekolleté. Das ist zwar ein sekundäres Geschlechtsmerkmal, aber Brüste sind ein Geschlechtsmerkmal. Für Frauen ist das völlig in Ordnung, den Brustansatz zu zeigen oder die Brüste mit einem Push-up-BH nach oben zu drücken. Bei Männern ist das nicht so üblich.  (Nele Sehrt, Diplom-Psychologin aus Hamburg)

Zusammenfassend lässt sich also sagen, wenn ihr wieder einmal Männer seht, die einen Penis irgendwohin kritzeln - begegnet ihnen mit Nachsicht. Vielleicht ist es Traumabewältigung. Und wenn ihr Frauen seid: Checkt erst mal euer Dekolleté... 

Mehr zu diesem Themenfeld bei Nova: