Wie können Frau und Mann anders kommen, als sie vielleicht gewohnt sind? Wir gehen der Frage nach und und klären, was der sogenannten trockenen Orgasmus beim Mann ist. Bei der Frau geht es darum zu kommen, ohne den Fokus auf den Klitoris-Kopf zu haben.  

Viele Frauen haben den Dreh raus, wenn es darum geht die Klitoris zu stimulieren, um zum Höhepunkt zu kommen. Wenn aber nur die Vagina stimuliert wird, beim Sex mit einem zweiten Menschen, sei es durch Penis oder Dildo, dann hat jede dritte Frau keinen Orgasmus. 

"Ich will Frauen ermutigen das ganze Potential, was noch in der Vagina liegt, zu nutzen und all die Nerven, die da theoretisch vorhanden wären, zu wecken."
Dania Schiftan, diplomierte Sexologin und Psychotherapeutin

Das ist reine Übungssache, sagt die Schweizer Sexologin Dania Schiftan. In ihrem neuen Buch "Coming soon" erklärt sie, wie Frau in zehn Schritten ihr Orgasmus-Potential erweitern kann.

Was gut am trockenen Orgasmus ist

Moshe Weizman ist vor 16 Jahren wegen der Liebe von Israel nach Berlin gezogen. Eigentlich hat er Physik studiert, hat sich aber parallel intensiv mit seiner Sexualität beschäftigt. Der Orgasmus ohne Ejakulation hat Moshe lange Zeit fasziniert und er hat ihn mit 30 Jahren zum ersten Mal selbst erlebt. 

"Den Orgasmus im Brustbereich zu spüren, da entsteht ein Gefühl von satt werden, erfüllt sein. Es entlässt den Mann auch aus der - von vielen so empfundenen - Abhängigkeit, kommen zu müssen.“
Moshe Weizman, Sexological Bodyworker

Jetzt gibt er Kurse, um Männer zu zeigen, welche Vorteile diese Form des Kommens hat. Vor allem ist kein Gefühl von Energieverlust zu spüren, sagt Moshe. Die Energie steigert sich sogar, und das Gefühl der Ekstase kann verlängert werden.

Mehr über Orgasmus bei Deutschlandfunk Nova: