Beim Mindful Triathlon absolvieren die Teilnehmer drei Disziplinen: Fünf Kilometer Laufen, 75 Minuten Yoga, eine halbe Stunde Meditieren.

Die US-Marke Wanderlust möchte die Begeisterung für Yoga in Deutschland steigern und organisiert in Großstädten wie Köln, Berlin oder Hamburg eintägige Festivals. Beim Mindful Triathlon in Hamburg haben 800 Teilnehmer mitgemacht. Vor allem Frauen.

"Ich gehe nicht nur äußerlich auf die Reise, auch innerlich. Ich erkunde meine innere Landschaft und lerne mich besser kennen."
Julia Meschede, Projektmanagerin von Wanderlust Deutschland, über die Beweggründe

Ein dreiteiliges Programm soll zur inneren Einheit führen: Fünf Kilometer Laufen (oder Gehen), 75 Minuten Yoga und eine halbe Stunde Meditieren. Die Frage ist natürlich, ob man mit vielen anderen Menschen zusammen auch wirklich entspannen kann.

Externer Inhalt

Hier geht es zu einem externen Inhalt eines Anbieters wie Twitter, Facebook, Instagram o.ä. Wenn Ihr diesen Inhalt ladet, werden personenbezogene Daten an diese Plattform und eventuell weitere Dritte übertragen. Mehr Informationen findet Ihr in unseren Datenschutzbestimmungen.

Der 24 Jahre alte Marten aus Lüneburg gehörte zu den wenigen Männern - und war ganz besonders entspannt. Während die meisten den Fünf-Kilometer-Lauf in einer halben Stunde zurückgelegt haben, entschied er sich, zu gehen.  

Externer Inhalt

Hier geht es zu einem externen Inhalt eines Anbieters wie Twitter, Facebook, Instagram o.ä. Wenn Ihr diesen Inhalt ladet, werden personenbezogene Daten an diese Plattform und eventuell weitere Dritte übertragen. Mehr Informationen findet Ihr in unseren Datenschutzbestimmungen.

"Ich will gehen. Man darf ja auch schlendern. Man hat ja Zeit."
Marten, Teilnehmer des Mindful Triathlon

Die Yoga-Session soll für Anfänger und Fortgeschrittene gleichermaßen geeignet sein und allen eine spirituelle Erfahrung bieten. Selbst einige der Teilnehmer sind skeptisch, ob das inmitten solcher Massen möglich ist. Sie lassen sich aber darauf ein. Begleitet von DJ-Musik leitet die auf Trainerin Mady Morrison das Publikum an. 

"Einatmen. Eure Rückbeuge. Kobra oder aufschauender Hund. Und ausatmen..."
Mady Morrison, Yoga-Trainerin beim Mindful Triathlon in Hamburg
Externer Inhalt

Hier geht es zu einem externen Inhalt eines Anbieters wie Twitter, Facebook, Instagram o.ä. Wenn Ihr diesen Inhalt ladet, werden personenbezogene Daten an diese Plattform und eventuell weitere Dritte übertragen. Mehr Informationen findet Ihr in unseren Datenschutzbestimmungen.

Unsere Reporterin Swantje Unterberg, die beim Mindful Triathlon in Hamburg dabei war, ist keine große Yoga-Expertin. Sie wollte herausfinden, ob man sich in der Masse entspannen kann und hat sich drauf eingelassen. Ergebnis: Sie hatte Spaß, es war körperlich und kognitiv anstrengend. Sie war entspannt. Und alle anderen, die sie gefragt hat auch. 

Mindful Triathlon ist in diesem Jahr noch ein paar Mal in Deutschland. Das nächste Mal am 13. August in Köln. Alle Termine findet ihr hier

Mehr zum Thema Yoga aus unserem Programm: