Zähneputzen ja oder nein - eigentlich keine Frage! Viele Studien zeigen: Wer sich nicht regelmäßig die Zähne putzt, dem faulen sie früher oder später weg. Die Frage ist aber: Womit putzen wir am besten oder am leckersten? Mit unserer selbstgemachten Zahnpasta natürlich! 

Hintergrund unseres Experiments: Gestern haben wir übers Zähneputzen der Zukunft gesprochen, ein Gerät, dass unsere Zähne vollautomatisch in zehn Sekunden putzt. Bei Facebook hat es keine zehn Minuten gedauert, da hat unser Hörer Toni kommentiert: "Leute, es gibt überhaupt keinen Beweis, dass Zähneputzen gut ist."

​"Doch gibt es! In unzähligen Studien wurde das nachgewiesen. Und im Mittelalter hatten die Menschen mit 30 Jahren einfach keine Zähne mehr."
Christian Schmitt, Deutschlandfunk Nova

Es gibt aber Studien, in denen Inhaltsstoffe klassischer Zahncremes kritisiert werden: Triclosan zum Beispiel, hemmt das Wachstum von Bakterien. Von schlechten, aber leider auch von guten. Das muss uns aber nicht nervös machen, denn wer ganz normal Zähne putzt und nicht den Inhalt der Zahnpastatube auf einmal trinkt, muss nix befürchten.

Wer keinen Bock auf Zusatzstoffe in der Zahnpasta hat, kann seine eigene Zahncreme machen, dafür gibt's bei Youtube tausende Anleitungen.

Wir haben dieses Rezept für euch getestet:

  • Kokosöl
  • Natron
  • Zimt
  • Kurkuma
  • etwas Pfefferminzöl für den Geschmack

Das Urteil der Tester:

"Ist ein bißchen flüssig und macht die Zähne schön gelb mit dem Kurkuma. Etwas salzig ist es auch, ich glaube, das ist das Natron."
Diane Hielscher, Deutschlandfunk Nova
"Ich würde doch eher meine Lieblingszahnpasta aus der Drogerie nehmen. Aber wer will, so richtig schlecht ist das Zeug hier auch nicht."
Christian Schmitt, Deutschlandfunk Nova

Nachtrag zum Rezept - vom 13.07.2017:

Zahnärzte empfehlen Fluorid als Zugabe. Für selbst angerührte Mengen ist es allerdings kompliziert zu dosieren. Die Mengen sind so gering, dass du sie nicht auf der Küchenwage abwiegen kannst: Bei Natriumfluorid wären es nach den definierten Grenzwerten der Kosmetikverordnung 0,33 Massen% und für Natriummonofluorphosphat 1,137 Massen Prozent.

Mehr Infos dazu bekommt ihr hier.

Mehr übers Zähne putzen: