Deep Talk

Keinen Bock auf oberflächlichen Smalltalk? Rahel Klein und Sven Preger jedenfalls nicht. Jeden Mittwoch wird es bei den beiden deep. Mit Gästen aus Politik, Pop - und diesem ganz normal verrückten Leben.

  • Katharina van Bronswijk
    © Maria Pätzold
    Psychotherapeutin Katharina van Bronswijk

    "Trauer und Wut sind als Klimagefühle unterschätzt"

    Die Klimakrise kann in Menschen Angst vor den akuten Folgen oder der Zukunft auslösen. Diese Emotion sei erst einmal eine normale Reaktion, sagt Psychotherapeutin Katharina van Bronswijk. Sie weist aber auch auf ein dahinterliegendes Bedürfnis hin.

    Sendung vom: 14. September 2022  | Download
  • Lena Cornelissen
    © Privat
    Lena Cornelissen über Ableismus

    "Wir überfordern Cafés mit unserer bloßen Anwesenheit"

    Während eines Freiwilligendienstes in Bolivien wird Lena vor dreieinhalb Jahren vom Blitz getroffen. Sie überlebt nur knapp. Lena ist seitdem behindert. Heute setzt sie sich gegen Ableismus ein und sagt: Ihr Leben hat sich auch verbessert.

    Sendung vom: 07. September 2022  | Download
  • Reisereporter Stephan Orth zeltet in einem Garten in England.
    © Oli Scarff
    Reisereporter Stephan Orth

    "Es war spannend, England ohne Tourismus zu erleben"

    Stephan Orth wollte in fünf Wochen trotz Corona-Pandemie sicher von London nach Newcastle reisen. Sein Plan: Immer draußen sein. Damit dieses Vorhaben funktionierte, brauchte es jedoch eine Ausnahme – für besonders private Momente.

    Sendung vom: 31. August 2022  | Download
  • Sasa Zatata
    © Sasa Zatata
    Erwerbsminderungsrente und Armut

    Sasa Zatata: "Armut macht einsam, Armut macht krank"

    Wegen einer chronischen Krankheit bezieht Sasa Zatata mit 36 Jahren Erwerbsminderungsrente. Für sie und ihre Familie bedeutet das: ein Leben am Existenzminimum. Über Spartipps von Politiker*innen kann Sasa nur müde lächeln – denn Einsparmöglichkeiten gibt es bei ihr kaum noch.

    Sendung vom: 24. August 2022  | Download
  • Julia Blesin schreibt über nachhaltiges Reisen und macht eine Wattwanderung auf Norderney in der Nordsee
    © Julia Blesin
    Autorin Julia Blesin

    "Nachhaltiges Reisen beginnt mit dem Bewusstsein"

    Wandern im Harz oder mit dem Nachtzug nach Wien statt eines Kurztrips mit dem Flieger nach Madrid. Es gibt etliche Möglichkeiten, nachhaltiger zu reisen. Erlebnis und Abenteuer-Faktor sollen darunter nicht leiden.

    Sendung vom: 17. August 2022  | Download
  • Meeresbiologin Julia Schnetzer:

    "Wir dürfen das Meer nicht mehr als Mülleimer benutzen"

    Über die Ozeane der Welt wissen wir immer noch recht wenig. Dafür kippen wir immer noch viel Müll ins Meer. Beides will Meeresbiologin Julia Schnetzer ändern.

    Sendung vom: 03. August 2022  | Download
  • Hannah Emde untersucht im Dschwungel ein Tier
    © Hannah Emde
    Tierärztin Hannah Emde

    "Wir müssen Wildnis wieder Wildnis sein lassen"

    Als die Corona-Pandemie ausbrach, war Tierärztin und Artenschützerin Hannah Emde gerade auf Borneo und unterstützte Forschungsarbeiten zur Krankheitsübertragung von Raubtieren auf den Menschen. Sie wusste schon vor der Pandemie, welche Auswirkungen Zoonosen haben können und warum Artenschutz immer wichtiger für unsere Gesundheit wird. Deshalb setzt sie sich auf der ganzen Welt dafür ein.

    Sendung vom: 27. Juli 2022  | Download
  • Lisanne Richter vor einem mit Kreide geschriebenen Text auf einer Straße.
    © Lisanne Richter
    Aktivistin Lisanne Richter

    "Catcalling ist kein Kompliment"

    Lisanne Richter setzt sich gegen Catcalling ein, sie hat unter anderem den Insta-Channel "Catcalls of Hannover" gegründet. Dort kreidet sie buchstäblich die Sprüche an, mit denen vor allem Männer weiblich gelesene oder diverse Personen belästigen.

    Sendung vom: 20. Juli 2022  | Download
  • Schlecky Silberstein über Männlichkeit

    "Männlichkeit kann ein ganz gemeines Gefängnis sein"

    Für Autor und Satiriker Schlecky Silberstein kann Männlichkeit vor allem eins sein: gefährlich. Zum Beispiel, wenn kulturelle und soziale Prägung von einem erwarten, immer souverän und unverletzlich zu erscheinen. Das ist ihm vor allem während eines Klinikaufenthalts bewusst geworden.

    Sendung vom: 13. Juli 2022  | Download
  • Psychotherapeut Thorsten Padberg

    "Menschen mit Depressionen haben kein persönliches Defizit"

    Die Pandemie ist für viele Menschen eine riesige Herausforderung. Mehr Menschen leiden zum Beispiel unter Angststörungen und Depressionen – das geht aus einem Bericht der Weltgesundheits-Organisation hervor. Thorsten Padberg will den Blick auf Depressionen verändern, um Menschen nachhaltig zu helfen – ohne sie zu stigmatisieren.

    Sendung vom: 06. Juli 2022  | Download