Fürs Praktikum kam Ben Palmer nach Deutschland und entdeckte sein Faible fürs deutsche Bier. Statt weiter Unternehmen zu beraten, begann er Bier zu brauen.

Der Brite Ben Palmer hat in Bristol Germanistik studiert und ist für ein Praktikum nach Deutschland gekommen. Aber die Arbeit bei einer Unternehmensberatung in Bonn lag ihm nicht: "Das war irgendwie gar nichts für mich", sagt der 24-Jährige.

Passion für deutsches Bier

Inzwischen hatte er seine Vorliebe fürs deutsche Bier entwickelt, und so entstand die Idee, das Praktikum in der Beratung aufzugeben und stattdessen eines in einer Brauerei zu machen. Seinem heutigen Chef hat Ben geschrieben: "Ein Praktikum in der Brauerei wäre doch spannend, dann könnte ich Germanistik mit meiner Passion fürs deutsche Bier kombinieren".

Ben Palmer mit seinem eignen Craft-Beer
© Deutschlandfunk Nova | Thilo Jahn

Das Praktikum hat Ben bei der Biersmarck GmbH gemacht. Die Brauerei braut unter dem Label "Ale-Mania" Craft Beer mit ganz unterschiedlichen Geschmacksrichtungen. Dort hat Ben Ale mit Koriander getrunken, was ihn so von den Socken gehauen hat, dass er so etwas auch machen wollte.

Britischer Bierbrauer mit Experimentierfreude

Inzwischen hat Ben nicht nur ein Praktikum, sondern sogar eine Gesellenprüfung absolviert. Der Brite ist jetzt Brauer und Mälzer. Zwar trinkt Ben gerne auch traditionelle Biere, aber nachdem er das erste Mal ein Bier mit den Zutaten Koriander und Salz getrunken hat, probiert er am liebsten neue Zusammensetzungen aus.

"Für mich als Brauer ist es spannend, mich auszutoben und mit neuen Zutaten zu experimentieren."
Ben Palmer, Brauer und Mälzer

Für seine Experimente verwendet Ben nur frische Zutaten wie Kräuter oder Honig. Meist müssen die Zutaten erst zubereitet werden, bevor sie beim Kochen oder bei der Gärung dazugegeben werden. Ein sehr aufwändiges Verfahren, gesteht Ben. Neue Variationen werden erst im Kleinen ausprobiert, bevor an der großen Anlage produziert wird. Zum Herbstanfang gerade fertig geworden: Spice-Pumpkin-Ale.

"Wir haben 20 Kürbisse geholt und daraus ein Bier gemacht und haben es wie ein Pumpkin-Pie mit Zimt, Ingwer und Muskatnuss gewürzt."
Ben Palmer, Brauer und Mälzer

In der Brauerei wird hauptsächlich Ale hergestellt, die englische Bezeichnung für obergäriges Bier. Ben lässt sich aber auch gerne von den benachbarten Biernationen wie Belgien inspirieren.

Mehr zu Craft Beer bei Deutschlandfunk Nova: