Wissen, was drin ist

Hafer-, Mandel- und Kokosmilch selbst machen

Milchalternativen wie Mandel-, Kokos- oder Hafermilch können wir auch selbst machen. Geht (meist) schnell, ist günstig und spart Müll.

Nora Hespers ist jetzt nicht die geborene Küchenfee. Das sagt sie von sich selbst! Aber sie hat für sich mal ausgerechnet, wie viele Tetrapacks Milch sie allein für ihren morgendlichen Kaffee produziert - nämlich 104 Stück im Jahr. Da sie weiß, dass diese Tetrapacks schwer zu recyceln sind, weil sie aus verschiedenen Materialen bestehen, hat sie nach Alternativen gesucht. 

Da Nora Hespers vor Kurzem gemerkt hat, dass ihr Hafermilch im Kaffee besser schmeckt, war die Alternative schnell gefunden: Sie macht sie einfach selbst und stellt fest: Dabei lässt sich auch noch Geld sparen. 

"Im Laden kostet ein Liter Hafermilch bis zu 2 Euro - ich hab 37 Cent gezahlt für die Haferflocken."
Nora Hespers, Deutschlandfunk Nova, über ihre Kostenersparnis beim Selbermachen von Hafermilch

Das Gute an der DIY-Hafermilch ist: Es geht schnell! 

  • Fünf bis zehn Gramm normale Haferflocken pro 100 ml Wasser
  • Zehn Minuten einweichen
  • Prise Salz
  • Ab in den Mixer
  • Schuss Sonnenblumenöl dazu
  • Durch ein Abseihtuch oder feines Sieb pressen
  • Fertig

Konsistenz von selbst gemachter Hafermilch ist nicht jedermanns Sache

Das einzige "Problem" sei die Konsistenz, sagt Nora Hespers. Die sei nämlich ziemlich dickflüssig und nicht jedermanns Sache. Darüber hat sie sich auch mit Köchin Sophia Hoffmann unterhalten, die selbst auch noch nicht den richtigen Dreh herausgefunden hat, aber schon einige Tipps gehört hat, wie zum Beispiel: die Haferflocken erst einmal zu erhitzen und das Ganze stehen zu lassen, oder die Hafermilch aus ganzen Haferkörnern zu machen.

Nora stört sich nicht an der Konsistenz. Viel wichtiger ist für sie, dass sie weiß, was drin ist. Außerdem lassen sich die abgesiebten Haferflocken im Frühstücks-Porridge zweitverwerten. Unter dem Strich weißt ihr Hafermilchprojekt also eine richtig gute Ökobilanz auf

Mandelmilch geht schnell - Mandeln haben aber schlechte Ökobilanz

Mandelmilch selbst zu machen, sei übrigens ähnlich leicht, sagt Nora Hespers. Die größte Herausforderung sei die planerische Weitsicht, die Mandeln schon am Vortag einzuweichen. Wenn die Mandeln aber genug Wasser gezogen haben, ist das Prinzip das Gleiche, wie bei der Hafermilch: 

  • 10 Gramm Nüsse auf 100 ml Wasser
  • Premiumvariante: Mandeln vorher schälen
  • Ordentlich durchmixen
  • Abseihen
  • Fertig

Für alle, die es etwas süßer mögen, hat Nora noch einen Tipp: Einfach ein paar Datteln mit in den Mixer werfen. Und aus dem Trester, also dem Rest, Mandelmehl machen. 

Einziger Haken an der Mandelmilch: Mandeln an sich haben nicht die beste Ökobilanz

Kokosmilch selber machen, um auf Konservendosen zu verzichten 

Dasselbe gilt für Kokosmilch. Die hat auch nicht die beste Ökobilanz. Was aber noch einmal mehr dafür spricht, sie selbst zu machen, ist, dass wir um die Konservendose herumkommen, sagt Nora Hespers.  

"Einige Weißblechdosen werden innen mit Epoxidlack beschichtet. Der gibt BPA, also Bisphenol A, an Lebensmittel ab. Ein Stoff, der hormonell wirksam ist."
Nora Hespers über die Beschichtung von Konservendosen

In einer Studie des BUND aus dem Jahr 2017 ist herausgekommen, dass vor allem Kokosmilch und Tomaten aus der Konserve hohe BPA-Werte aufweisen. Nicht bei allen Dosen, sagt Nora Hespers, aber BPA sei nicht kennzeichnungspflichtig. "Das heißt, du hast keine Chance zu wissen, ob das, was du da kaufst, BPA enthält oder nicht. Da ist Selbermachen schon 'ne Alternative."

Hier also noch das Rezept für selbst gemachte Kokosmilch, das sich Nora von Zero Waste Deutschland abgeschaut hat: 

  • 300 Gramm Kokosraspel in den Mixer
  • bei mittlerer Stufe durchmixen, bis es eine cremige Masse ist
  • Zehn Minuten stehen lassen, damit der Mixer abkühlen kann
  • Nochmal so lange mixen, bis es eine mußartige Konsistenz hat
  • Fertig

Nora ist mit dem Ergebnis zufrieden. Das Ganze musste zwar wirklich lange gemixt werden, sagt sie. Aber zusammen mit Moderatorin Tina Kießling ist sie sich einig: Die selbst gemachte Kokosmilch schmeckt lecker.

Ebenfalls interessant: