Es ist Zeit für eine neue Playlist. Die Deutschlandfunk-Nova-Musikredaktion hat die Festival-Bookinglisten im Blick und weiß, mit welchen Musikern und Bands ihr ganz weit vorne liegt.

Es gibt Menschen im Musikbusiness, die haben sehr viel Macht. Das sind die Bookerinnen und Booker der Festivals. Denn wer auf den Bühnen auftreten darf, der wird gehört, gestreamt, gekauft. 

Deutschlandfunk-Nova-Musikredakteurin Conni Wonigeit hat den Markt zwar ohnehin im Blick, hat sich aber auch die Bookinglisten ganz genau angeschaut. Diese Bands und Künstler werden diesen Jahr so richtig wichtig: 

  • Sam Fender
  • Octavian
  • Flohio
  • Amilli
  • Cassia

Kommt im Mainstream an: Sam Fender

Sam Fender spielen wir bei Deutschlandfunk Nova schon – aber 2019 wird er sicherlich im Mainstream ankommen. Voriges Jahr hat er seine erste EP "Dead Boys" herausgebracht, zwischendurch aber auch ein paar Singles veröffentlicht. Am 20. Februar dieses Jahres wird er bei den Brit Awards den Preis in der Kategorie Critics Choice Awards bekommen. 

Externer Inhalt

Hier geht es zu einem externen Inhalt eines Anbieters wie Twitter, Facebook, Instagram o.ä. Wenn Ihr diesen Inhalt ladet, werden personenbezogene Daten an diese Plattform und eventuell weitere Dritte übertragen. Mehr Informationen findet Ihr in unseren Datenschutzbestimmungen.

Durchstarter: Octavian

Der britische Rapper Octavian ist 22 Jahre alt. Er macht eine Mischung aus Grime und House Rap, seine Idole sind Drake und Bon Iver. Dazu liefert er Texte mit Tiefgang, seine Themen sind zum Beispiel die soziale und politische Ungerechtigkeit in England. Octavians Tracks sind alle zwischen zwei und drei Minuten lang – was ihr unter anderem auf seinem im September erschienenen Mixtape "Spaceman" hören könnt. 

Im Song "Little" wird ganz deutlich, dass er den Autotune Rap – wie wir ihn von Trettmann, LGoony oder Haiyti kennen - fortführt. Anzuhören auch auf seiner Tour, bei der er im Februar auch zu uns kommt. 

Externer Inhalt

Hier geht es zu einem externen Inhalt eines Anbieters wie Twitter, Facebook, Instagram o.ä. Wenn Ihr diesen Inhalt ladet, werden personenbezogene Daten an diese Plattform und eventuell weitere Dritte übertragen. Mehr Informationen findet Ihr in unseren Datenschutzbestimmungen.

Newcomerin: Flohio

Die britisch-nigerianische Flohio macht ebenfalls Rap. Auch sie ist bei der BBC-Liste Sound of 2019 drauf, ist aber auch im Line-Up vieler bekannter Indie- und Newcomerfestivals zu finden. Flohio mischt gerne ein bisschen Techno oder Grime in den Rap rein – inhaltlich geht es um Diskriminierung und Rassismus. Im Herbst hat sie ihre erste kleine EP "Wild Yout" herausgebracht. 

Externer Inhalt

Hier geht es zu einem externen Inhalt eines Anbieters wie Twitter, Facebook, Instagram o.ä. Wenn Ihr diesen Inhalt ladet, werden personenbezogene Daten an diese Plattform und eventuell weitere Dritte übertragen. Mehr Informationen findet Ihr in unseren Datenschutzbestimmungen.

Frisch von der Schule: Amilli

Eine Musikerin, die auch häufiger in den Konzertlisten der Festivals auftaucht, vielen aber noch unbekannt ist, ist Amilli. Die Sängerin ist 18 Jahre alt und kommt aus Bochum. Dort hat sie gerade erst Abitur gemacht und absolviert zur Zeit ein freiwilliges soziales Jahr in einem Kindergarten. Das wird sie wegen der Musikkarriere aber vorzeitig beenden. 

Externer Inhalt

Hier geht es zu einem externen Inhalt eines Anbieters wie Twitter, Facebook, Instagram o.ä. Wenn Ihr diesen Inhalt ladet, werden personenbezogene Daten an diese Plattform und eventuell weitere Dritte übertragen. Mehr Informationen findet Ihr in unseren Datenschutzbestimmungen.

Gute-Laune-Pop: Cassia

Auch die Band Cassia taucht häufiger mal auf den Festival-Listen auf. Conni Wonigeit sagt, die sei ihr beim Durchscrollen sofort ins Auge und ins Ohr gefallen: "Die tanzen in diesem Jahr gefühlt auf jedem Festival-Lineup. Im Herbst 2018 kam die erste EP der Band heraus und damit gehen sie 2019 auch auf Tour.   

Externer Inhalt

Hier geht es zu einem externen Inhalt eines Anbieters wie Twitter, Facebook, Instagram o.ä. Wenn Ihr diesen Inhalt ladet, werden personenbezogene Daten an diese Plattform und eventuell weitere Dritte übertragen. Mehr Informationen findet Ihr in unseren Datenschutzbestimmungen.

Weitere Musikthemen und Interviews mit Künstlern bei Nova: