Je nachdem, in welchem Bundesland ihr auf der Schule wart, kann das einen Unterschied machen. Manche Parteien wollen das ändern: Bildung soll nicht mehr nur Ländersache sein. Und beim Bafög? Was wollen die Parteien da? Wir haben die Wahlprogramme gecheckt.

Bundestagswahl

Mehr Bafög?

Die CDU erinnert daran, dass sie die Partei ist, die das Bafög erhöht hat. Zurzeit liegt der Höchstsatz bei etwa 700 Euro im Monat. 

SPD, Grüne und Linke wollen das Bafög noch weiter erhöhen. Die Linke auf bis zu 1050 Euro - ohne Rückzahlung. Die AfD will Auszubildende und Studenten nur dann von der Rückzahlung befreien, wenn sie ein überzeugendes Endergebnis liefern. Oder: Wenn sie nach ihrem Abschluss Eltern werden. Die FDP will das Bafög-System komplett ändern: 500 Euro sollen - unabhängig von den Eltern - bezuschusst werden, und es soll ein Darlehen geben.

"Die FDP ist die einzige Partei, die offensiv für Studiengebühren ist. Diese sollen nach Abschluss des Studiums anfallen. Das Geld soll dabei helfen, die Hochschulen zu modernisieren."
Utz Dräger, Deutschlandfunk-Nova-Reporter

Vor allem die FDP greift das Thema Bildung als zentrales Thema auf. Die Partei will Bildung zu ihrem "Mondfahrtprojekt" machen. Ähnlich dem ehemaligen US-Präsidenten John F. Kennedy, der seinen Bürgern die Mondlandung versprach. 

Schulpolitik

Deutschland soll, so will es die FDP, Weltspitze in Sachen Bildung werden - zum Beispiel durch eine Unterrichtsgarantie für die Schüler. Bei der SPD heißt es im Programm: "Egal wo gelernt wird: Schulen müssen strahlen –die Gebäude, aber auch ihre Ausstattung. Und wir brauchen die besten Lehrerinnen und Lehrer."

Bildung ist Ländersache - bislang

Doch bei der Schulpolitik hat der Bund bislang nichts zu melden. Denn Bildung ist Ländersache. Basis dafür ist das sogenannte Kooperationsverbot, das im Hochschulbereich vereinzelt schon aufgeweicht wurde. Grüne, Linke und SPD wollen das Verbot per Grundgesetzänderung kippen. Der Bund soll in Bildung investieren dürfen - von der Kita bis zur Berufsschule.

Die anderen Parteien wollen am Kooperationsverbot festhalten. Dafür wollen sie aber Bildungsstandards vereinheitlichen. FDP und AfD zum Beispiel wollen durch mehr Standards einen Wohnortwechsel zwischen Bundesländern einfacher machen. Auch die CDU will, dass Bildung bundesweit gleichwertiger wird. Doch sie bleibt dabei: Schulbildung ist Ländersache.

Schultypen und Chancengerechtigkeit

  • Die Grünen und die Linke fordern, dass soziale Herkunft nicht mehr über Bildungserfolg und Karriere entscheiden. Sie wollen den Ausbau inklusiver Gesamt- und Gemeinschaftsschulen, in denen Menschen mit und ohne Behinderung gemeinsam lernen. 
  • Auch die SPD unterstützt Inklusion, legt sich aber nicht auf eine bestimmte Schulform fest. 
  • Ebenso wird die CDU bei den Schultypen nicht ganz konkret. Sie will aber das Gymnasium als Schulform erhalten. 
  • AfD und FDP wollen, dass die Förder- und Sonderschulen bleiben. Die AfD will auch das dreigliedrige Schulsystem beibehalten.

Fast alle Parteien kündigen große Investitionen an - in Bildung und Forschung. Die SPD will eine nationale Bildungsallianz. Die Grünen wollen 10.000 Schulen für die "Zukunft fit machen". Und die FDP mit ihrem "Mondfahrtprojekt" will weltbeste Bildung für jeden. In den nächsten Jahren sollen pro Schüler 1000 Euro in Technik und Modernisierung investiert werden.

Unser Wahlprogramm-Check

Was die Parteien sonst noch so vorhaben? Wir lesen uns vor der Bundestagswahl für euch durch die Wahlprogramme und erklären, wer was fordert - jeden Tag zu einem anderen Thema.

Wahlprogramm-Check: Episode 1 | Gleichberechtigung
Wahlprogramm-Check: Episode 2 | Steuern
Wahlprogramm-Check: Episode 3 | Netz & Digitales
Wahlprogramm-Check: Episode 4 | Außen- und Europapolitik
Wahlprogramm-Check: Episode 5 | Bildung
Wahlprogramm-Check: Episode 6 | Umwelt- und Klimapolitik
Wahlprogramm-Check: Episode 7 | Rente
Wahlprogramm-Check: Episode 8 | Ernährung und Landwirtschaft
Wahlprogramm-Check: Episode 9 | Arbeit und Lohn
Wahlprogramm-Check: Episode 10 | Einwanderung 
Wahlprogramm-Check: Episode 11 | Wohnen
Wahlprogramm-Check: Episode 12 | Innere Sicherheit
Wahlprogramm-Check: Episode 13 | Mobilität

Selbst lesen? Dauert nur knapp einen Tag - Verschnaufpausen mit eingerechnet...

"Für ein Deutschland, in dem wir gut und gerne leben" | Wahlprogramm CDU/CSU
"Es ist Zeit für mehr Gerechtigkeit" | Wahlprogramm SPD
"Zukunft wird aus Mut gemacht" | Wahlprogramm Bündnis 90 / Die Grünen
"Sozial. Gerecht. Frieden. Für alle." | Wahlprogramm Die Linke
"Denken wir neu" | Wahlprogramm FDP
"Programm für Deutschland" | Wahlprogramm AfD
"Der Bayernplan" | Wahlprogramm CSU